Mehrwert Musik: Musikwirtschaft und Stadtentwicklung in by Anita Schlögl

By Anita Schlögl

Anita Schlögl untersucht den Zusammenhang zwischen der Ökonomie der Musik und der Ökonomie der Stadt. In einem empirischen Ansatz führt sie zwei aktuelle Diskurse zusammen: die Rolle der Kultur- und Kreativwirtschaft für die städtische Entwicklung und die Frage der Repräsentation von Stadt und Musik. Anhand der Musikstädte Berlin und Wien erläutert die Autorin, wie die Stadt die Produktion, Distribution und Konsumtion von Musik beeinflusst und welche Inszenierungspraktiken dabei zum Einsatz kommen.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Soziologie und der Stadtforschung sowie an Fachkräfte im Kulturmanagement.

Show description

Read Online or Download Mehrwert Musik: Musikwirtschaft und Stadtentwicklung in Berlin und Wien PDF

Similar sociology books

Being Human in a Consumer Society (Classical and Contemporary Social Theory)

This e-book deals a brand new viewpoint on sociological experiences of the patron society, introducing overlooked normative questions in relation to the great lifestyles and human flourishing - topics customarily mentioned in fields of ethical, political, and social philosophy. With consciousness to a variety of topics, together with postemotional legislation and accountability, dehumanised intake and prosumerism, model, embodiment, conspicuous intake, and sustainability, this publication analyzes the structural and cultural adjustments that may be pointed out in customer society.

Abolishing White Masculinity from Mark Twain to Hiphop: Crises in Whiteness

Abolishing White Masculinity from Mark Twain to Hiphop examines white American male literature for its social remark at the building of whiteness within the usa. Whiteness has continually been a contested racial identification within the U. S. , one in a nation of building and reconstruction all through serious cultural and ancient moments.

Pornographie du temps présent

Dans quel monde vivons-nous ? Que voulons-nous vraiment ?

Immergés dans une société de consommation qui nous renvoie des photographs désirables dont nous nous contentons, gouvernés par une politique du consensus qui manque singulièrement de projet, nous avons perdu de vue l. a. possibilité d’une révolution. Nous sommes aujourd’hui semblables aux prisonniers de los angeles caverne décrits par Platon, qui ne connaissent pas los angeles réalité mais son ombre.

Ce n’est pas tant à s’indigner que nous exhorte Alain Badiou dans ce texte inspiré, mais à refuser de consentir au monde comme il va, à exercer une véritable critique émancipatrice, à imaginer de nouvelles valeurs qui libèrent, et finalement, à se créer.

Recent Developments in Alcoholism: Memory Deficits Sociology of Treatment Ion Channels Early Problem Drinking

From the President of the learn Society on Alcoholism in recent times, more and more convincing facts in aid of a biobehavioral conceptual version of the etiology of alcoholism has emerged. during this version, the ailment is perceived as coming up from the interplay of geneticlbiological vulnerability and psychosocial probability.

Additional resources for Mehrwert Musik: Musikwirtschaft und Stadtentwicklung in Berlin und Wien

Example text

45 "Today, it is the ability to attract human capital or talent that creates regional advantage: Those that have the talent win, those that do not lose. "46 Der Faktor Kultur spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige, wenngleich ambivalente Rolle. 47 Florida stellte damit die vermeintlich ,weichen', aufierokonomischen Faktoren ins Zentrum seiner Theorie wirtschaftlicher Prosperitiit von Metropolregionen. Aus seinem Blickwinkel entscheidet sich der Erfolg von Stiidten und Untemehmen nicht mehr im traditionellen Sinne an der hierarchischen Ordnung ,harter' vor ,weichen' Standortfaktoren, in der letztgenannte lediglich als ,Kiir' oder Ergiinzung zu den okonomischen Fakten auftreten, sondem an der Fiihigkeit die qualifiziertesten und motiviertesten Arbeitnehmer fUr sich einzunehmen, wobei insbesondere in den creative industries die Bewertung von Standorten nach Floridas Kriterien von talent, tolerance und techn%gJ erfolgt.

Auf den 10. November 1989 die Mauer fiel, brachte dies nicht nur einen neuen Zeitabschnitt fur die Berliner Off-Kultur mit sich, sondem auch fur die offizielle Hauptstadtkultur. P16tzlich standen sich zwei hochgradig subventionierte kulturelle Schaufenster gegeniiber, von denen jedes iiber seine eigenen Codes, Zentren und Akteure verfugte. Viele der reprasenta- 120 Waltz, Alexis/Weskott, Aljoscha (2005), S. 147. 121 Vgl. Meyer, Erik (2000), S. 55£. unci S. 113-143. 53 tiven Kulturinstitutionen fanden sich nun doppelt vor und wurden durch die deutsche Wiedervereinigung mit einer v6llig neuen Konkurrenzsituation konfrontiert.

51 Cohen, Sara (2007), S. 2. 33 Orte fiihrt, wo die Klange Berlins entstehen, was im konkreten Fall elektronische Musik, street art und Clubnomaden rneint? Oder gewinnen Stadte tiber eine gewisse ,Szene' aus ansassigen Musikem, Tonstudios, Labels etc. und ,Szenerien', in denen sich handlungsbezogene Musik abspielt, einen weltweiten Ruf als charakteristische Musikstadt? 52 Cohen beantwortete dieses Fragenbiindel in ihrer Untersuchung zu Rock Culture in Liverpool dreimal mit ja, aber: Das Etikett ,Liverpool Sound', auch wenn es ,erfunden' wurde, urn Rockmusik aus Liverpool international zu vermarkten, stiftete Gerneinschaftssinn und ein Gefiihl an ,Liverpoolness'.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 18 votes